Räumungsdrohung für die Wiese ab 12.06. Weitere Infos hier

Polizeisprecher vergleicht wirksamen Widerstand mit Unzurechnugsfähigkeit

Der Polizeisprecher vor Ort hat in einem Interview mit dem WDR die Zurechnungsfähigleit des Aktivisten im Tunnel angezweifelt. Nach seiner Logik ist offenbar jede Handlung, die er nicht verstehen kann oder gegen seine Interessen geht, abnormal.
Zur Klärung: Die Räumung war nie eine Rettung, sondern wurde nur von der Polizei als solche dargestellt und von den Medien kolportiert. Gefährdet wurde Herr Zimmermann ausschließlich durch die überstürzten Handlungen der Polizei. Allerdings hat er sich nach seinen Aussagen zu urteilen durchweg sicher gefühlt: Er kennt die Konstruktion des Tunnels, weiß was er tut und kann die Lage einschätzen. Es ist die Polizei, die auf Sicht fährt und überfordert ist.
Die Handlung, sich in den Tunnel zurück zu ziehen, ist die folgerichtige Reaktion auf eine gewaltsame Räumung. Das Ziel einer Blockadeaktion ist, die Räumung so lange wie möglich heraus zu zögern um das bekämpfte Unrecht so lange wie möglich zu verhindern. In dem Sinne war kaum eine Blockade je so erfolgreich. Und in dem Sinne konnte der Maulwurf nichts Besseres tun als die Stützen hinter sich abzubrechen. Er ist der Polizei und RWE nach wie vor um einige Züge voraus.

Dagegen die Einschätzung des Polizei-Pressesprechers Hamacher:
„Es sieht so aus, dass er nicht das macht was man von einem normal rational denkenden Menschen erwartet, dass er sich da unten retten lässt. […] Ob er die Nerven verloren hat oder im Zustand einer geistigen klaren Situation ist kann ich nicht beurteilen.“

Es ist nicht überraschend, dass ein Polizist von einem „normal rational denkenden Menschen erwartet“, genau das zu tun was die Polizei sich so vorgestellt hat. Andere Leute schließen aus ihrem rationalen Denken, dass der Klimawandel nicht effektiv bekämpft werden kann zusammen mit fossil festgefahrenen Energiekonzernen oder der Polizei, die ihre Interessen vertritt, sondern wenn nötig gegen sie.
Überraschend ist allerdings, dass in der BRD 2012 so schnell effektiver Widerstand amtlicherseits und öffentlich in die Nähe von Geisteskrankheit gerückt wird. Aus der deutschen Geschichte und dem Ausland ist solch eine Propaganda allzu leidlich bekannt.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Entweder kriminalisiert die Politik oder die Polizei den Widerstand – oder eben wie hier werden Leute für verrückt erklärt. Es gibt viele Wege den notwndigen Widerstand zu kriminalisieren. Ich möchte Euch Mut machen mit einem Zitat eines Mannes, der die Art des Widerstandes, den die Antikohle- und Antiatomaktivisten anwenden- den mit friedlichen Mitteln einer bewaffneten macht entgegenzutreten erfolgreich geführt hat: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“ Ich glaube, den Namen muss ich nicht nennen. Macht weiter! Wir unterstützen Euch!

  2. RWE Power vergleicht denn fachlichen Widerspruch zu RWE-Positionen mit dem Leugnen den Hollocaustes.

    RWE = NRW ?

    oder Arsch huh?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen