Spendenaufruf

Folgender Spendenaufruf erreichte uns:

 

„Mit Erschrecken haben wir erfahren, dass am Abend des 11. Januar im Hambacher Forst ein Baumhaus komplett abgebrannt ist. Dieses Baumhaus gehörte einem Freund von uns, welcher dort seit Jahren lebt und als Aktivist für den Klimaschutz kämpft. Bei dem Versuch, noch ein paar Sachen vor den Flammen zu retten, wurde er schwer verletzt und liegt derzeit im Koma im Krankenhaus.

Dieser Mensch, unser Freund, hat bei dem Unglück alles verloren. Das Baumhaus und das Leben im und für den Wald war alles, was er hatte. Damit er wieder auf die Beine kommt braucht er euch (uns) und eure (unsere) Solidarität.

Zum einen werden Sachspenden benötigt, unter anderem Schuhe in Größe 42, Shirts und Pullis in Größe S/M, Hosen in Jeansgröße 29. Bücher von Hannah Arendt, Adorno, Margarete Stokowski , feministische und antifaschistische Literatur werden auch gerne angenommen. Des weiteren wird auch neue Kletterausrüstung und Material für ein neues Baumhaus benötigt.

Zum anderen wird auch finanzielle Unterstützung benötigt, damit der Mensch wieder auf die Beine kommt und seinen Traum von einer freien Welt und seinen Kampf für mehr Klimaschutz weiterleben kann. Solltet ihr den einen oder anderen Euro über haben, dann nutzt bitte folgende Bankverbindung:

Inhaber: Diana Hennig
IBAN:DE84 1405 2000 1711 1107 59
Paypal: paypal.me/pools/c/8w1pycEwjw
Wichtig: Verwendungszweck „abgebrannt“

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wir werden regelmäßig berichten, wie es dem Menschen geht und wie weit wir alle zusammen gekommen sind

Das Aufstehen gegen faschistische Entwicklungen in der Gesellschaft und das Einstehen für Gleichberechtigung, Klimagerechtigkeit und eine sozialere Welt sind Kämpfe, die alle Aktivist*innen gemeinsam und solidarisch denken und letztlich führen müssen!

Solidarität ist unsere stärkste Waffe!“

 

Quelle: https://www.instagram.com/p/CJ_8paCBna7/?igshid=yzyyzj7wtxb7

Schreibe einen Kommentar