Petition: Schluss machen Tagebau Garzweiler II

Der folgende Aufruf zur Zeichnung der Petition gegen Garzweiler II erreichte uns per Mail.

Hallo,

Es würde mich freuen, wenn auch Sie diese dringende Kampagne unterstützen. Und würden Sie bereit sein um Freunde und Bekannten diese Petition lesen und unterschreiben zu lassen? Leiten Sie dann bitte diese Mail weiter.

Bundesregiering Deutschland: Rettet Kreis Heinsberg:Schluß machen mit Erweiterung Tagesbau Garzweiler II
An: Bundesregiering Deutschland

Warum die Bundesregierung? Ich denke, zentralisierte Petitionen haben viel
Kraft.

Warum Schluss machen? Energie-Alternative gibt es: Die Briten haben entdeckt, wie man mit der Bewegung von Ebbe und Flut Strom erzeugen kann!
Viele Gebiete in Deutschland werden beeinträchtigt. Zahllose Pflanzen und Tiere werden getötet, was flüchten kann, hat kein Biotop mehr. Die Menschen
der Dörfer, die verschwinden müssen, verlieren alles: Wohnung, die ganze Heimat. Ausgerechnet Braunkohle ist wegen des CO² Abgas Klimakiller Nr. 1.

Tausende Leute, zahllose Pflanzen und Tiere und alle Kinder, die noch geboren werden, werden es Ihnen danken!

Herzlichen Dank,

Caroline Dormans

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Schluss machen, sofort!

  2. Die Energiealternativen haben bei weitem nicht die Kapazität, unsere heimische Braunkohle zu ersetzen. Zudem liefern die erneuerbaren Energiealternativen häufig nur Zufallsstrom, der trotzdem konventionelle Kraftwerke erforderlich macht. Zudem ist er unbezahlbar, belastet unsere Netze und nicht nur die, auch die unserer Nachbarn. Auch dort bringen sie die Energiemärkte durcheinander.

    Die Landschaft wird durch die Braunkohlegewinnung in der Regel ökologisch aufgewertet. Beispiele sind die Sophienhöhe, Ville-Seen, die Indeverlegung und noch viele weitere Rekultivierungen. Dagegen sind die erneuerbaren Energiealternativen wahre Umweltzerstörer.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article131347057/Wie-die-Energiewende-Deutschlands-Natur-zerstoert.html

    Die Menschen verlieren nicht die Heimat, nur weil sie ein paar Kilometer weiter in schmucke neue Häuser ziehen. Für viele ist die Umsiedlung sogar wie ein Sechser im Lotte (Originalzitat).

    CO2 ist auch kein „Klimakiller“, wobei mir noch niemand erklären konnte, wie man einen statistischen Mittelwert killt. Es lässt sich darüber diskutieren, ob CO2 einen relevanten Einfluss auf unser Klima hat und es dadurch wärmer wird. Zu behaupten, der Einfluss wäre auch noch negativ, widerspricht allen Erfahrungen, denn warme Zeiten waren erwiesenermaßen für Mensch und Natur immer gute Zeiten. Fast alle Hochkulturen dieser Welt sind zu Warmzeiten entstanden. Kaltzeiten hingegen verursachten regelmäßig Hungersnöte, Völkerwanderungen und Kriege. Demzufolge spricht auch das Klimaargument für Braunkohle (wenn man schon den CO2-Klima-Quatsch glauben will).

    Michael Klarmann
    http://klarmann.blogsport.de/
    https://twitter.com/Klarmann
    http://truecrimestories.blogsport.de/

  3. Der Eintrag oben ist ein Fake. Löscht das doch endlich. Jeder weiß, dass Klarmann sich nicht die Mühe machen würde, so lange einen Aufruf so schwachsinnig zu kommentieren… und das in einem Blog, den keine Sau liest. Der Mann hat nämlich einen Job, vielleicht kennt ihr das Wort.
    LG
    A.

  4. PS: Das letzte Mal als ich nachgeschaut habe, war Inhalt unter falschem Namen posten, um eine Person zu diffamieren, illegal.

  5. @Antifant
    Ich weiß auch nicht wer den Namen Michael Klarmann unter meinen Text geschrieben hat. Ich kenne keinen Michael Klarmann. Fest steht, der Text ist von mir und nicht von Michael Klarmann. Es ist schon grenzwertig, wenn man einen fremden Namen unter einen Text setzt und so den Eindruck erweckt, diese Person wäre der Verfasser.

    Wenn Du etwas an meinen Text nicht verstanden hast, helfe ich gerne weiter. Gerne belege ich auch meine Aussagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.