Internationaler Aktionstag

Aufruf zum Internationalen Aktionstag am 01.08.2014.

Das Rheinische Braukohlerevier (Deutschland, Köln/Aachen) zählt mit seinem drei Tagebauen und Kohlekraftwerken zu den größten Klimasündern in Europa. Jährlich werden hier über 100 Mio. Tonnen CO2 frei gesetzt. Dörfer, Wälder und Äcker verschwinden seit Jahrzenten. Ein Teil der hier produzierten Elektitzität geht ihn die Schwer- und Chemieindustrie, wo sich auch die Rüstungsiundustrie von Rheinmetall hinterverbirgt. Ein anderer Teil wird Exportiert. Genau hier trifft auch der Widerstand seit Jahren auf die Interessen von Konzernen und Politik. Seit 2012 ist der Hambacher Forst besetzt. Dieser soll dem Tagebau Hambach ganz weichen. Durch kreativen, radikalen Widerstand wird sich der Rodung des Waldes und dem Kohleabbau in den Weg gestellt. Häuser werden besetzt, Kohlebahnen blockiert, Straßen Theaters , Demonstrationen, Camps und Sabotagen durchgeführt. Um diesen Widerstand weiter zu bereichern, ihn zu fühlen und unkontrolierbarer zu machen rufen wir mit zum Dezentralen Internationalen Aktionstag am 01.08.2014 auf. Lasst uns die bestehenden Verhältnisse ins Wanken bringen. Lasst uns die Kämpfe Weltweit in einem Zusammenhang sehen.
Desweiteren wird vom 26.07-03.08 das Klimacamp in Nordrhein Westfallen (Deutschland) in Borschemich bei Erkelenz stattfinden. Dies liegt am Tagebau Garzweiler und soll vom Bagger demnähst aufgefressen werden.

English

Call for the International Action Day on the 1st of August 2014

The brown coal mine in the German Rheinland (between Cologne and Aachen) with its three open cast mines and coal power plants is one of the biggest climate killers in Europe. Every year, more than 100 million tons of CO2 are being released into the atmosphere. Villages, forests, and fields have been disappearing for decades now being replaced by the largest strip mine in Europe.
Part of the energy goes into the heavy-industry and chemical industry behind which the weapon industry of “Rheinmetall” lay hidden. The other part of the produced energy is being exported.
This is where the resistance collides with the interests of big companies and politics. Since 2012, the ancient Hambach Forest has been occupied. It shall be destroyed completely for the open cast mine Hambach. With creative and radical resistance, we stand against the uprooting of the forest and coal mining. Houses are being occupied, coal trains stopped, street theaters, demonstrations, camps and sabotages are being organised.
To spread this protest, to feel it and make it uncontrollable, we send out a call for the decentralised International Action Day on the 1st of August 2014. Let’s shake the existing conditions. Let’s see the fights all over the world in one context. Let’s stand up together.

Also, from the 26th of July to the 3rd of August there will be the Climate Camp here in the Rheinland, in the ghost village of Borschemich close to Erkelenz. It lays on the edge to the open cast mine Gartsweiler and soon shall be dug up by giant machines.

France

Apell a une journee international d’actions le 01.08.2014
La region de lignite rhenan (Allemagne, Cologne/Aix la chapelle) et ses mines de lignite et centrales thermiques de charbon fait partie des plus grands polluers du climat en Europe. Chaque année plus de 100 Million tons de CO2 sont émis. Villages, forêts et champs disparaissent depuis des decennies. Une partie de l’electricité produite est utilisee par l’industrie lourde et l’industrie chimique ca veux dire aussi l’industrie de l’armement de Rheinmetall. Une autre partie est exportée. C’est ici que depuis des annees la resistance et les intérêts de la politique et des entreprises s’affrontent. Depuis 2012 la forêt de Hambach est occupée. Elle devrait être detruite entièrement pour l’expansion de la mine. Une resistance creative et radical oppose la deforestation et les charbonnages. Des maisons se font squattées, les trains des charbon sont bloqués, il y a des théâtres dans la rue, des manifestations, des camps, et des sabotages. Pour enrichir cette resistance, pour la sentir et la rendre moins controllable, nous appellons à une journee international d’actions decentralisées le 01.08.2014. Faisons vaciller les conditions existants. Mettons les luttes dans une contexte global.
En outre il y aura un camp climat le 26.07-03.08 en Rhénanie-du-Nord-Wesstphalie (Allemagne) à Borschemich près de Erkelenz. C’est un village à coté de la mine de Garzweiler et il est prevue que bientôt ses excavatrices le feront disparaître.

Vous pouvez venir visiter

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

5 Kommentare

  1. Wow, eure Rechtschreibung ist schrecklich. Sorry, aber mich hindert das ein wenig daran, euch ernst zu nehmen (was ich eigentlich will) und mitzumachen. Sorry, aber is so…

  2. Hello,

    soll ich den Französischen Text etwas verbessern? Wenn ja, an welche Adresse soll der Text hin?

  3. Administrator

    Hallo,
    du kannst sie an die e-Mail add hambacherforst@nullriseup.net senden mit Betreff Aktionstag.
    Danke

  4. Edeka hat wieder Mettbrötchen

  5. @ 30. Mai 2014 um 17:49 Uhr – Dann ist das wohl nicht die einzigste Barriere!

    @ 10. Juni 2014 um 11:49 Uhr – Aber Spamrobots ernähren sich doch von Kohlestrom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.