Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Material einfordern, Polizeischikane skandalisieren

Am Mittwoch um 11 Uhr werden wir wieder vor der Polizeiwache Kerpen das Material einfordern, das die Polizei uns bei der Räumung geklaut hat. Bitte kommt zahlreich zur Unterstützung!
Im Folgenden die Pressemitteilung;

Polizei hält Eigentum von Aktivist_innen aus dem Hambacher Forst zurück

Bereits zweimal waren die Klimaaktivist_innen vom Hambacher Forst bei der Polizeiwache Kerpen um ihr persönliches Eigentum, das sie bei der Räumung der Waldbesetzung am 13.11.12 zurücklassen mussten, abzuholen. Außer ein
paar Rucksäcken, Fahrrädern und Solarmodulen gab die Polizei jedoch nichts heraus, mit der Begründung, mehr sei nicht da. Auf Nachfrage nach konkreten Gegenständen wurden mehrere Aktivist_innen dreist abgewimmelt: ein Bagger sei über ein Zelt gefahren, mehr wüssten sie nicht.
Schon während der Räumung ließ ein Verantwortlicher der Polizei verlauten, alle
Gegenstände mit Wert unter 50€ würden vernichtet werden. „Es ist die reine Schikane. Wenn es darum geht, das Eigentum von RWE zu schützen, ist die Polizei schnell zur Stelle. Das Eigentum kritischer Bürger_innen wird mit Füßen getreten, wohl mit der Hoffnung, diese einzuschüchtern und handlungsunfähig zu machen.“ sagt Eva von der Waldbesetzung. So fehlen
noch das gesamte Werkzeug, die komplette Kücheninfrastruktur, alle Zelte inklusive dem Tipi, Öfen, Kleidung, Bücher und sehr vieles mehr.
Am Mittwoch, dem 5.12.12, um 11 Uhr werden die Aktivist_innen erneut bei der Polizeiwache in Kerpen ihr Eigentum zurückfordern und hoffen auf Unterstützung und Präsenz seitens der Presse und Sympathisant_innen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen